Schulsportfest 2016 an unserer Grundschule

Unsere leichtathletischen Schulsportfeste finden jährlich immer am Ende eines Schuljahres statt. So hatten wir es auch in diesem Jahr geplant. Aber durch die kalten Tage des Frühjahres und die nicht zu Ende gehenden Wetterkapriolen dachten wir schon, alles fällt sprichwörtlich ins Wasser. Aber der Wettergott hatte ein Einsehen. Am Mittwoch, dem 18. Mai, gleich nach dem Pfingstwochenende teilten sich endlich die Wolken und die Sonne tat ihr Übriges:

Unser Sportfest konnte beginnen !!!

Wir, die Schüler, Lehrer, Erzieher und Mitarbeiter unserer Schule begrüßten nicht nur alle Helfer, zahlreiche Zuschauer und Gäste. Besonders herzlich begrüßten wir auch unsere zukünftigen Schulanfänger aus den Kindergärten mit ihren Erzieherinnen und Erziehern.

Nach einer pepigen Erwärmung mit Florian konnten alle Mädchen und Jungen an den verschiedenen Stationen auf unserem Schulgelände und in der Turnhalle beginnen. Gestartet wurde in den drei Disziplinen

Ballwurf, Weitsprung und 30m Lauf

Für alle Klassen gab es einen Zeitplan, der prima eingehalten wurde.
Auch zusätzliche Spiele, Beschäftigungen und Pausen konnten als Angebote genutzt werden. Die kleinen und großen Zuschauer feuerten alle Sportler kräftig an.
Auf unserem Schulgelände herrschte ein kunterbuntes Treiben.

Nachdem unsere neuen Schulanfänger ihre Disziplinen beendet hatten und die Ergebnisse ausgewertet wurden, fand die Siegerehrung der jüngsten Teilnehmer statt. Wir alle staunten nicht schlecht über die schon tollen Leistungen.
Dickes Lob für alle!!!

Nun begannen nacheinander die Rundenläufe der Schulkinder als vierte Disziplin. Rund um unser Schulgelände hatte unser Haustechniker, Herr Scholz, die Strecke bestens gekennzeichnet.
Nachdem die Jungen der 4. Klassen ins Ziel kamen, nachdem die letzten Ergebnisse ausgewertet wurden und nachdem die letzten Urkunden von Frau Pippoleit geschrieben wurden, fand die große Siegerehrung auf unserer Kleinsportanlage statt.

Viele Urkunden wurden an die Erstplatzierten in den vier Disziplinen überreicht. Unser Glückwunsch gilt nicht nur den Sportlern mit den besten Ergebnissen, sondern allen teilnehmenden Kindern.
Noch einmal ein besonderer Dank an alle fleißigen Helfer und alle Zuschauer, die tüchtig angefeuert und ermutigt haben.

In diesem Sinne „Sport Frei !“
Das Team der Grundschule Förtha

Die Försterwanderung

Am 14.04.2016 hat die 3a eine Försterwanderung gemacht. Wir sind mit Doris und Stephan in den Wald gewandert und haben ein Spiel gespielt. Zuerst haben wir uns vorgestellt und dann haben wir uns in 2 Gruppen geteilt. Doris hatte ein Gerät und ein Buch mit, mit dem man Tier- und Vogelsprachen hören konnte. Wir haben sehr viele Spuren von Tieren gesehen. Dann haben wir die Ausrüstung vom Förster angeschaut und es war sogar ein Jagdhund mit im Auto.foersterwanderung02

Stephan hat in seiner Gruppe erklärt, wie alt und groß Bäume werden. Wir haben im Wald gefrühstückt. Die Försterwanderung ist ein Projekt, was von der 1. Klasse bis zur 4. Klasse geht. Wir waren die ersten, die mit dem Projekt angefangen haben. Es hat uns viel Spaß gemacht und wir haben viel gelernt.

foersterwanderung01 foersterwanderung03

Von Nika und Luisa aus der Klasse 3a

unser Osterprojekt vom 21.3. – 23.3.

Die letzten drei Tage vor Gründonnerstag hatten wir unser Osterprojekt.

Wir konnten uns aus vielfältigen österlichen Angeboten etwas aussuchen und mitmachen.Oster03

So war die Osterbackstube immer voll mit eifrigen kleinen Bäckern. Selbstverständlich konnte gleich an Ort und Stelle die Leckereien verputzt werden.

.

.

„Spiele rund ums Ei“ fanden als Wettbewerb in der Turnhalle statt. Wir sprangen herum wie die Osterhäschen und waren mit Feuereifer dabei. Genauso bei allen anderen Aktivitäten:

Osterhäschen aus Holz oder Osterhäschen aus Pompons herstellen, mit Tonpapier Osterkarten oder ein Osterbüchlein gestalten. Aus Papptellern einen ganzen Stall von Osterhühnern oder Ostereier aus einem Luftballon basteln. Wir konnten uns auch im Pantomimespiel ausprobieren. Es hat alles viel Spaß gemacht.

Oster02 Oster01

Der Höhepunkt war das gemeinsame Suchen und Erhaschen von gut versteckten Ostereiern im Schulgelände. Danke Osterhase!

Rosenmontag

Am Rosenmontag, den 8.2.2016 waren wir mit der ganzen Schule in Marksuhl im grünen Baum und alle Kinder und Lehrer waren verkleidet. Die Aufführung ging bald los. Wir waren sehr aufgeregt. Zuerst hat Herr Börner ein bisschen Stimmung gemacht. Dann ging der Vorhang auf. Das erste Stück war aus der „Eiskönigin“. Die Hauptfiguren Rafael und Nele waren auch das diesjährige Königspaar. Danach tanzten die Gardemädchen. Sie haben mit Sicherheit lange geübt, denn die Bewegungen waren sehr synchron. Nun kam ein Stück, in dem drei Gesangseinlagen eingebaut waren. Es hieß „Im Café“. Darin kamen ein Kellner, zwei Mädchen als Gäste und die Geschäftsführerin vor. Das nächste Stück war ein Tanz, in dem alle als Cheerleader verkleidet waren. Die Choreographie war sehr gut. Als nächstes kam auf die Bühne ein Tanzpaar. Das nächste Stück war der Froschkönig. Einige Mädchen liefen mit goldenen Kugeln um einen Brunnen. Auf einmal kamen Frösche aus dem Brunnen. Dann kamen tanzende Minions auf die Bühne. Das war wahrscheinlich das lustigste Stück von allen. Zum Abschluss sangen alle das Marksuhler Karnevalslied.

Benjamin Diegnitz

Besuch der Schlossparkschule Marksuhl

Am 27. Januar 2016 sind wir, die Klassen 4a und 4b zu einem Schnuppertag nach Marksuhl gefahren. Zuerst wurden wir in der Turnhalle begrüßt. Unsere Buddys teilten uns in Gruppen auf, indem wir ein Bonbon nahmen und uns nach den Farben teilten. Meine Gruppe hieß die „Himbeeren“, weil wir pinke Bonbons hatten. Ich war das einzige Mädchen in der Gruppe, abgesehen von den Buddys. In meiner Gruppe waren Felix, Benny, Noah, Oskar, Julius und ich. Die Buddys waren Lena, Celine, Paul, Jakob und Tristan. Dann sind wir Stationen durchlaufen. Wir waren im Speiseraum und spielten Gesellschaftsspiele. Wir machten auch Experimente und dann durften wir Eierkuchen essen. Die letzte Station war Sport. Wir haben Ballspiele gemacht und einen Hindernisparkur. Zum Schluss verabschiedeten wir uns wieder in der Turnhalle.

 

Stella Börner

Wettkampf „Sportlichster Grundschüler“ 2016

Das alte Jahr ist mit einem besonderen Höhepunkt, einer großen Weihnachtsfeier mit einem unglaublich toll gelungenem Musical und anschließendem Weihnachtsmarkt an unserer Schule sensationell zu Ende gegangen ( Die Zeitung berichtete darüber. ) und gleich zu Beginn des neuen Jahres, am 13. Januar, gab es das nächste Highlight in unserer Turnhalle: Der Wettkampf „Sportlichster Grundschüler“ !

In vorangegangenen Sportstunden haben sich alle Schüler intensiv auf unseren jährlich stattfindenden Wettkampf vorbereitet.

Wir wollten es wieder wissen:
– Welche Mädchen und welche Jungen der einzelnen Klassenstufen sind die sportlichsten an unserer Grundschule ?
– Wer beherrscht das Seilspringen besonders gut ?
– Wer springt am weitesten beim Standweitsprung ?
– Wer kann den Ball sicher werfen und fangen ?
– Wer bewegt sich gewandt und schnell mit einer Superzeit beim Hindernislauf ?
– Wer erhält eine hohe Punktzahl bei der Hockwende und beim Aufrichten aus der Rückenlage ?

An allen sechs Stationen hatten wir wieder fleißige Helfer: Muttis, Vatis und auch Omas und Opas haben sich bereit erklärt, uns an diesem Tag zu unterstützen.

spGrundsch2016_03 spGrundsch2016_02

Vielen, vielen Dank!

Auch Florian hat wieder mit einer flotten Erwärmung alle auf den Wettkampf bestens eingestimmt.

spGrundsch2016_01Aber nicht nur große Gäste konnten wir begrüßen, auch kleine Zuschauer staunten über den sportlichen Einsatz aller Kinder unserer Schule.

.

.

.

Unsere Siegerehrung fand dann eine Woche später statt. Bis dahin wurden die Ergebnisse noch geheim gehalten. Die Spannung wuchs!
Die sportlichsten Schüler konnten sich über eine Urkunde freuen. Zusätzlich gab es vom Förderverein für jeden ersten Platz einen Geldgutschein, die zweiten und dritten Plätze erhielten Sachpreise. Das Trainieren hatte sich gelohnt!!!
Gewinner sind aber alle Kinder geworden, denn jeder hat sein Bestes gegeben und gekämpft.

In unserem Schaukasten hängen nun alle Ergebnislisten aus.

Das Team der Grundschule möchte sich beim Förderverein für die Bereitstellung der Preise noch einmal recht herzlich bedanken!

In diesem Sinne : SPORT FREI !

Zeigt her eure Füße

gesundeFuesseInnerhalb der bundesweiten Aktionswoche ,,Zeigt her eure Füße“ gab es für die Schüler der beiden ersten Klassen am Freitag, den 27.11. eine Unterrichtsstunde der besonderen Art. Die Eisenacher Orthopädin Karin Heuschkel besuchte im Rahmen der,,Aktion Orthofit“ unsere Erstklässler. Und diese bewiesen, dass sie bereits gut Bescheid wissen, welche Bedeutung ihre Füße haben. Anhand kleiner, leichter Übungen wurde den Kindern gezeigt, wie sie ihre Füße fit und gesund halten können. Und erstaunt stellten die Kinder fest, dass man mit den Fußsohlen doch ganz schön viele Dinge erfühlen kann.
Mit großer Begeisterung ahmten die Schüler in einem Tanzlied verschiedene Tiere nach. Da mussten die Füße springen, hüpfen, schleichen, schreiten und das Stehen auf einem Fuß war für manch ein Kind eine kleine Herausforderung. Herr Zapf stellte abschließend von den Kinderfüßen einen Abdruck her und ermittelte die richtige Schuhgröße für den nächsten Schuheinkauf.

Cooler Sportunterricht mit der Kampfsportschule Berk

Wir erlebten vom 18. – 20.11.2015 den Sportunterricht einmal anders.

Unter dem Thema Selbstbewusstsein, Prävention und Selbstverteidigung, gab Trainer Willy Seelisch einen abwechslungsreichen Einblick in den Kampfsport.

KSB005Begeistert hörten alle zu, als ihr Trainer über das Team der Kampfsportschule und die tägliche Arbeit  mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen sprach.  Stolz ist er darauf, daß sein Lehrer, Michael Berk, ein siebenfacher Weltmeister ist.

Doch wie erzielt man solche Erfolge? Mit Durchhaltevermögen, Fleiß, Respekt und Spaß an neuen Herausforderungen und bestätigte damit, die Inhalte des Schulsports.
.
Nach einer spielerischen Erwärmung und gemeinsamer Dehnung, übten die KSB001Schüler erste Hand- und Fußtechniken und bewiesen gute Reaktion in einer spielerischen Herausforderung.

.

.

.

Jeder zeigte auf seinem Niveau, was er konnte. Im Focus stand dabei, dass solche Techniken nur für die Selbstverteidigung oder bei Wettkämpfen eingesetzt werden. Um Gewalt vorzubeugen, wurde im Rollenspiel das Verhalten im Ernstfall lebendig vermittelt. Einige Kinder mussten sich dabei etwas überwinden, um selbstbewusster aufzutreten – eine gute Erfahrung.
KSB004 KSB003 KSB002
Die Sportlehrer Anita Glock und Robert Kaiser kommentierten als regelmäßige Begleiter des Unterrichts:
„Uns allen haben diese Stunden sehr viel Spaß gemacht und sicher auch das Interesse für diesen Sport geweckt.“

Wir bedanken uns nochmals ganz herzlich bei Willy für diese tolle Arbeit und wünschen ihm und seinen Mitstreitern weiter viel Erfolg.

Mehr könnt ihr über das Internet unter www.kampfsportschule-berk.de erfahren.

Probiert es selbst mal aus.

Herbstcrosslauf 2015 an unserer Grundschule

Der Herbstcrosslauf hat an unserer Grundschule seit vielen Jahren seinen festen Platz in unserer Jahresplanung und ist schon zu einer guten Tradition geworden.
Während des Sportunterrichts und auch teilweise zu Hause bereiteten sich die Kinder auf diesen Höhepunkt vor.

Am Dienstag, dem 29.09. war es dann endlich soweit. Alle waren sehr aufgeregt. Hat sich das Trainieren gelohnt? Werde ich zu den Besten gehören? Werde ich die Strecke überhaupt bis zum Ziel durchhalten? Diese Fragen beschäftigten unsere Schüler.

In diesem Herbst war es uns wieder möglich, den Crosslauf außerhalb des Schulgeländes durchzuführen. In Absprache mit der Agrargenossenschaft konnten wir das angrenzende Wiesengelände, das für solch ein Vorhaben geradezu ideal ist, benutzen.
Herr Scholz, unser Haustechniker, bereitete die Strecke für die Schüler bestens vor.

Cross_15_01Nach einer flotten musikalischen Erwärmung mit Florian konnten die Wettläufe beginnen. Alle Mädchen und Jungen der 1. bis 4. Klasse starteten nacheinander in ihren Jahrgängen. Es herrschte eine supertolle Atmosphäre.
.
.
.
.
.
Cross_15_02.

Die Sportler wurden von allen kleinen und großen  Zuschauern kräftig angefeuert, so dass jeder Läufer ohne Ausnahme die doch sehr anspruchsvolle Strecke bis zum Ziel durchgehalten hat. Dickes Lob für alle !!!

.

.

Cross_15_03Zur Mittagszeit wurde die Siegerehrung auf unserer Kleinsportanlage vorgenommen. Für die Erstplatzierten gab es Medaillen: Gold, Silber, Bronze. Auch noch einmal ein dickes Dankeschön an alle Helfer, die mit dazu beigetragen hatten, dass diese Veranstaltung zu einem gelungenen Erlebnis wurde.

Das Team der Grundschule Förtha

Familienwandertag der Klasse 3b

„Wir, die Klasse 3b hatten am 18.9.2015 unseren Familien-Wandertag. Also ich fand ihn cool:-)

FamWander02Als wir nun da waren, sind wir an die Elte gegangen, das war schön.
Wir haben ganz viele Kröten gesammelt. Oh, die waren süß:-)

Da wo wir waren, in Unkeroda, ist auch ein Grillplatz. FamWander01Da haben wir gegrillt. Es wurde spät, sehr spät.“

.
Leonie

 

 

FamWander03„Ich fand den Wandertag toll. Wir haben eine Kröte gefangen und auch Fußball gespielt. Ich stand im Tor, wir haben 7:1 gewonnen.
Dann haben wir gegrillt und Bratwurst gegessen.“

Tobias